Fragen & Antworten

Wie schnell kann ich eine Betreuungskraft bekommen?
In der Regel innerhalb von 7 bis 10 Tagen, in Ausnahmefällen geht es auch schneller.

Wie sind die Deutschkenntnisse bei der Pflegekraft?
Grundkenntnisse bis sehr gute Deutschkenntnisse. Dieser Aspekt ist für den Kunden von Anfang an ersichtlich, da das Niveau der Sprachkenntnisse und der Preis im Vertrag festgelegt werden.

Wie lange bleibt die Betreuungskraft?
In der Regel 6 Wochen bis 3 Monate, nach Absprache mit dem Kunden.

Wie sind die Betreuungskräfte versichert?
Alle Betreuungskräfte sind über die Entsendungsfirma angemeldet und sind verpflichtet, Sozialabgaben zu entrichten, damit sind sie auch krankenversichert. Schon aufgrund dessen, dass sie im Angestelltenverhältnis arbeiten, kommt es automatisch zu der Meldung bei den entsprechenden Behörden.

Was ist, wenn sich Betreuungskraft und zu betreuende Person nicht verstehen?
Sollten gravierende Probleme mit der betreuenden Person auftauchen, wird diese schnellstmöglich ausgewechselt. Falls die Chemie zwischen der zu betreuenden Person und der Betreuungskraft nicht stimmt, ist auch zu prüfen ob ein Wechsel vorzunehmen ist. Man muss allerdings berücksichtigen, dass beide Parteien oft bis zu 2 Wochen brauchen, um sich kennen zu lernen. Dies gelingt am besten, wenn alle Beteiligten gegenseitiges Verständnis und Toleranz für den jeweils anderen aufbringen. So entsteht am ehesten ein enges Vertrauensverhältnis.

Ist die ganze Sache legal?
Die Dienstleistungsfreiheit gilt auch für Länder in dem unser Partner tätig ist. Seit dem Beitritt Polens und anderer osteuropäischer Länder zur EU am 01.05.2004 in Verbindung mit dem neuen Freizügigkeitsgesetz vom 01.01.2005 können polnische Unternehmen u.a. osteuropäische Staatsangehörige gem. Art. 18 EGV, ihre Angestellten visumsfrei nach Deutschland entsenden, seit 2011 mit der Ent- sendegenehmigung A1, für 2 Jahre.

Was ist, wenn z.B. die zu betreuende Person ins Krankenhaus geht?
Die Betreuungskraft bleibt am Einsatzort, besucht den Patienten im Krankenhaus und kümmert sich um ihn. Der Vertrag läuft weiter, bei lang anhaltendem Krankenhausaufenthalt besteht die Möglichkeit, den Vertrag ganz normal zu kündigen bzw. ruhen zu lassen.

Wer organisiert die An- und Abfahrt, sowie die Abholung der Betreuungskraft?
Unser Partner organisiert den Transport. Wenn die Stelle in unserer Region ist, holen wir die Betreuungskräfte ab und bringen sie zu ihnen nach Hause.

Welche Kosten fallen an?
Nur der monatliche Pauschalpreis für die Betreuungskraft, es fallen keine Vermittlungs- oder Bearbeitungsgebühren an.

Was muss für die Betreuungskraft gestellt werden?
Ein separates Zimmer evtl. mit Fernseher und Internetanschluss, sowie Kost und Logis im Rahmen des Dienstleistungsvertrages.

Was ist mit Freizeit und Krankheit der Betreuungskraft?
Freizeit wird mit der Betreuungsperson oder der Familie individuell abgesprochen. Die Betreuungskraft benötigt pro Tag 2 bis 3 Stunden zur Ihrer Verfügung. Möglich sind auch zwei halbe Tage oder ein freier Tag pro Woche. Wird die Betreuungskraft krank, ist sofort der Senioren Service zu benachrichtigen, damit schnellstmöglich eine Ersatzkraft zur Verfügung gestellt werden kann.

Wie lange läuft der Vertrag?
Der Vertrag kann mindestens für 1 Monat und höchstens für 2 Jahre abgeschlossen werden, kann dann aber jeweils erneuert werden. Im Falle des Versterbens der zu betreuenden Person endet der Vertrag 3-7 Tage nach dem Todestag.

Was machen die Kräfte?
Grundpflege, Haushaltsführung, Beaufsichtigung. Alle medizinischen Leistungen dürfen nicht erbracht werden, z.B. keine Behandlungspflege.

Wie sind die Kündigungsfristen?
Der Vertrag kann von beide Seiten ohne zu nennende Gründe mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Monatsende vorzeitig gekündigt werden.

Haben Sie weitere Fragen? Zögern Sie nicht mich zu kontaktieren!